Pfälzerwald-Verein Gimmeldingen e.V.

Ostermontagswanderung "Entlang am Haardtrand, Teil 2"

„Überrascht vom Erfolg“

Zu der ursprünglich für ca. 20 und dann für 30 Personen geplanten Wanderung waren, wie sich anhand der Anwesenheitsliste herausstellte, letztendlich 58 Personen erschienen, die bei der Rückfahrt im Bus untergebracht werden mussten.

Die Teilnehmerzahl der Wandergruppe A (14 km) lag mit 16 Personen noch im üblichen Rahmen. Die Wanderung führte bei erträglichem Aprilwetter über Madenburg, Kaiserbacher Mühle und an der Pfalzklinik Landeck und der Kapelle vorbei, nach Gleiszellen. Zuletzt aber anspruchsvoll über 333 Stufen nach oben.

Zugpferd war offensichtlich, die auch für Kinderwagen geeignete Kurzwanderung von der Kaiserbacher Mühle aus. Diese Wanderung wählte der Großteil der Wanderer, darunter auch 7 Kinder. Sicherlich trugen auch die moderate Abfahrtszeit von 10.30 sowie die Tatsache bei, dass wegen der Sperrung der Bahnstrecke zwischen Neustadt und Landau ein Bus der Fa. Hetzler eingesetzt wurde, statt mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren.

Die Osterbescherung an der Kapelle fiel leider aus, weil entweder die Osterhasen über den Ort der Eiablage uneins waren oder deren lange nicht mehr benutzten Kostüme zwickten J.

In der Weinstube Wissing wurden die früher eingetroffenen Kurzwanderer zügig bewirtet, bei den Langwanderern dauerte es dann etwas. Macht jedoch nichts, wer lange läuft kann auch lange warten. Nach den obligatorischen Gruppenfotos traten wir dann etwas verspätet die Heimfahrt an.

Es gab mal wieder einen voll besetzten Bus, jedoch war die Sache aber für die Wanderführer und besonders für den Organisator Karlheinz keineswegs stressfrei.

Wanderführer: Reinhard Klotz, Wolfgang Singer, Egon Mackert
Bericht: Reinhard Klotz
Fotos: Uwe Rinka

Zu den Bildern [bitte hier klicken]

Copyright © 2017 Pfälzerwald-Verein Gimmeldingen e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.